riedelhof.de
riedelhof.de

Natur- und Ökomärkte

Landschaftspflege und Naturmärkte – wie passt das zusammen?

Unsere Kulturlandschaft ist in erster Linie ein Produkt Jahrhunderte langen bäuerlichen Wirtschaftens, wobei der Kreislaufgedanke dabei immer im Mittelpunkt stand.

Weil aber dieses Denken in regionalen Kreisläufen im Zeitalter der Globalisierung schwer umzusetzen ist, hat es sich der Landschaftspflegeverband zur Aufgabe gemacht, die unterbrochenen Kreisläufe zu schließen. Deshalb besteht unser vorrangigstes Anliegen darin, den umweltgerecht produzierenden Landwirt überhaupt erst einmal in der Fläche zu halten. Dort wo wir den Landwirt nicht mehr in der Fläche halten können, wo sich die Landwirtschaft zurückzieht, kommt es zu nachhaltigen Strukturproblemen durch Verbuschung des Offenlandes, zu Artenschwund und somit zur Entfremdung unserer Kulturlandschaft. Mit der regionalen Direktvermarktung bietet sich ihm ein zusätzliches Standbein an. Im Jahr 1993 initiierte der Landschaftspflegeverband den ersten Naturmarkt in Markneukirchen, dieser stellte eine wichtige Initialzündung für das Bauernmarktgeschehen in ganz Sachsen und für viele heute fest etablierte Direktvermarkter dar. Jährlich organisiert der Landschaftspflegeverband nun drei Öko- und Bauernmärkte in der Region, um Kontakte zwischen regionalen Anbietern und Verbrauchern zu knüpfen, traditionelles Handwerk lebendig vorzustellen, einheimische Tourismusangebote bekannt zu machen und das Zusammenspiel von Landwirtschaft, Kulturlandschaft, Naturschutz und Einkaufsverhalten zu verdeutlichen.

22. Öko- und Bauernmarkt in Bad Elster 

 

Parallel zum Brunnenfest

am Sonnabend, dem

 

23.06.2018 

 

26. Öko- und Bauernmarkt in Markneukirchen auf dem

"Oberen Berg"

 

Parallel zum Bergfest am Sonnabend, dem

 

28.07.2018 

 

 

Vorführung - Tierschau - Verkostung

 

Rund 60 Direktvermarkter und traditionelle Handwerker präsentieren sich auf diesen Märkten.

 

Das reichhaltige Sortiment, angefangen von bäuerlicher Direktvermarktung, Hofkäsereien, Obst und Gemüse, bis hin zu frischer gesunder Naturkost, bietet für jeden Besucher etwas.
Außerdem lassen  Pilze aus ökologischen Anbau, Backwaren und vieles mehr, so manches "Öko - Genießer - Herz" höher schlagen.

 

Weiterhin kann man Zunftmeistern des traditionellen Handwerks bei der Arbeit zusehen, so einem Schnitzer oder einem Korbmacher.

Also können Sie Ihren kaputten Korb und vor Ort reparieren lassen.

 

Auch kulinarisch lohnt sich ein Besuch. Eine vielfältige Versorgung und Verkostung von Straußenschinken über Pilzpuffer bis hin zum eingelegten Ziegenkäse ist hier selbstverständlich.

 

 

Im Rahmen der Kernobstmesse und Kürbisschau am Reformationstag ist auch ein kleiner Naturmarkt auf dem Riedelhof Eubabrunn vorzufinden.

Geboten wird ein kleines aber gut gemischtes Sortiment rund um gebrannte Mandeln, Obst und Gemüse, Blumen, Obstbäume alles Art und vieles mehr.

AKTUELLES

Bewirb dich!

Der Landschaftspflegeverband hat noch eine Freie Stelle für ein FREIWILLIGES ÖKOLOGISCHES JAHR zu vergeben!

 

mehr dazu...

Unsere FÖJler engagieren sich und sammeln alte, gebrauchte Handys um unsere Umwelt und Ressourcen zu schützen.

Zu diesem Zweck steht nun eine Sammelbox in unserer Geschäftsstelle.

 

Helft mit und rettet die Welt :-)

Das neue Apfelposter ist da!

Erhältlich beim Landschaftspflegeverband

"Oberes Vogtland" e. V.

Besuchen Sie uns doch auch auf:

www.wunschapfel.de

oder auf facebook

Unterstütz durch die Firma:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landschaftspflegeverband oberes Vogtland e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.